Schwarztee als Ersatz für Kaffee

Kaffee ist eines der meist getrunkenen Getränke in Deutschland. Besonders in den Morgenstunden ist es für viele Menschen der wichtigste Nektar um gut in den Tag zu starten. Durch seine erregende Wirkung ist er sogar zum Suchtmittel geworden. Natürlich nur umgangssprachlich. Neben den frühen Morgenstunden trinken wir Kaffee auch traditionell zum Kuchen. Kaffee ist ein Allrounder, den man gerne auch nebenbei mal trinkt.

Vielen Menschen sind die schlechten Nebenwirkungen von Kaffee gar nicht bekannt. Z.B. senkt Kaffee die Eisenaufnahme des Blutes drastisch. Bei übermäßigem Genuss kann es sogar zu einem Eisenmangel kommen, der durch richtige Ernährung oder Nahrungsergänzungsmittel wieder ausgeglichen werden muss. Zusätzlich hat Kaffee eine dehydrierende Wirkung. Um Kaffee gesund genießen zu können müssten man theoretisch zu jeder Tasse 0.2l Wasser zu sich nehmen. Durch die erhöhte Dehydration des Körpers fällt der Blutzuckerwert ebenfalls ab.

Hauptgrund für den Genuss von Kaffee ist das Koffein. Diesen kann man aber auch über andere Wege bzw. andere Getränke zu sich nehmen. Von Energiedrinks wird hier generell abgeraten. Daher wollen wir auf einen schon viel älteren Koffeinlieferanten aufmerksam machen. Den Schwarztee.

Der Schwarztee

Schwarzer Tee gilt allgemein als gesünder als KaffeeSchwarztee kommt aus den Bergen mittel Chinas. Er wird dort schon seit den alten Dynastien angebaut und verarbeitet. Seine Wirkung ist ebenfalls lange bekannt, allerdings wurde seine erregende Wirkung erst im späten 19Jhd. In Verbindung mit Koffein gebracht. Schwarztee besitzt etwa 2/3 des Koffeingehaltes von gewöhnlichem Kaffee. Dafür hat er keine Nebenwirkungen. Ganz im Gegenteil. Er ist sogar gesund und kann bedenkenlos von Kindern getrunken werden.

Schwarztee besitzt durch den mineralhaltigen Boden in dem er angebaut wird viele Mineralien wie Eisen, Calcium und Magnesium. Zusätzlich besitzt Schwarztee viele Vitamine wie Vitamin B6, Vitamin C und Vitamin A. Aufgrund der hydrierenden Wirkung von Tee im Allgemeinen, hilft er dabei den Stoffwechseln anzuregen und Schadstoffe aus dem Körper zu spülen. Somit ist er auch gut für Diäten geeignet.

Schwarztee ist ein vielseitiges Getränk das ohne Bedenken getrunken werden kann. Egal in welchen Mengen. Durch seine tollen Inhaltsstoffe ist er eine gute Nahrungsergänzung und kann auch dazu beitragen das Körpergewicht zu verringern. Schwarztee ist also eine tolle Alternative zum Kaffee.

Erfahrungsbericht einer Brustvergrößerung

Erfahrungsbericht einer Brustvergrößerung

Guten Tag, meine Name ist Irene Fischer. Ich bin 29 Jahre alt und im sozialen Sektor tätig. Ich arbeite Vollzeit als Altenpflegerin in Münster. Meine Figur ist sportlich bis normal. Bei 1.76m wiege ich 65 Kilogramm. Mit meiner Figur bin vollkommen zu frieden. Ich bin zwar nicht die schlankste Frau aber das störte mich noch nie. Daher wollte ich mich auch nie den Modelmaßen anpassen, denn das wichtigste ist doch, dass ich mich wohl fühle und nicht jemand anderes. Leider kann ich nicht sagen, dass ich 100%ig mit meinem Körper zufrieden bin. Wie gesagt, die Figur passt. Doch eine Oberweite hat mich schon seit der Pubertät stark belastet. Meine Brust fing relativ spät an zu wachsen. Mit 18 Jahren konnte ich zum ersten Mal davon sprechen, dass ich tatsächlich Brüste hatte. 60A sollte aber die obere Grenze bleiben. Mein kleiner Busen belastete mich zu Schulzeiten sehr. Ich fand mich selber unattraktiv. Da durch sank auch mein Selbstbewusstsein, welches meine Klassenkammeraden schamlos ausnutzten. Ich war froh als ich die Schule verlassen konnte.

Warum ich mich zu einer Brustvergrößerung entschieden habe

Glück in der Famile erfordert viel Liebe und ArbeitHeute habe ich nichtmehr so viel mit Mobbing zu kämpfen. Ab einem gewissen Alter lässt das ja automatisch nach. Trotzdem habe ich immer noch ein Problem damit, in den Spiegel zu schauen. Deswegen habe ich den Entschluss gefasst eine Brustvergrößerung machen zu lassen. Keine mit Silikonimplantaten sondern mit Eigenfett. Implantate fand ich schon immer irgendwie gruselig. Ich kann mir selber nicht vorstellen ein Stück Plastik in meiner Brust zu tragen. Also kam mir die Brustvergrößerung durch Verpflanzung mit Eigenfett sinnvoll vor. Der Termin beim Arzt verlief sehr gut. Er versprach mir durch den Eingriff eine Vergrößerung bis zum oberen Ende eines B-Körbchens. Durch meine Figur hätte ich außerdem gute Voraussetzungen für eine solche Verpflanzung.

Den eigentlichen Eingriff erklärte er mir wie folgt: An meinen beiden Oberschenkeln würde er jeweils 200 Gramm Fett absaugen. Dafür seien lediglich zwei kleine Schnitte nötig die ohne Narbenbildung verheilen sollten. Jede Brust würde dann mit dem gewonnen Fett vergrößert. Dabei spritze er das Fett durch einen Schnitt am Vorhof hinter die Milchdrüsen. So käme eine natürliche Form zustande. Nebenwirkungen gäbe es bekanntermaßen keine. Durch die Vergrößerung der Brust würden die Brüste lediglich in den ersten zwei Wochen etwas Spannen, bis sich das Gewebe geweitet hat. Das Gute daran ist, dass die Brüste dadurch zusätzlich gestrafft werden.

Den Termin habe ich für Ende 2015 angesetzt. Ich bin gespannt auf das Ergebnis, und werde selbstverständlich davon berichten.

Gleitgel abgelaufen – schlimm oder egal?

Gleitgel abgelaufen – schlimm oder egal?

Gleitgel abgelaufen, schlimm oder ignorieren? Das fragen sich viele Nutzer, wenn sie bemerken, dass das Mindesthaltbarkeitsdatum überschritten ist. Da kommt es sehr darauf an, wie lange das Mindestdatum überschritten ist. Wenn es sich nur um wenige Tage oder Wochen handelt, kann es noch benutzt werden, solange die Konsistenz in Ordnung ist.

Ist das Datum aber schon länger überschritten, sollte von einer Benutzung des Gleitgels abgesehen werden. Denn dann sollte die Frage „Gleitgel abgelaufen schlimm?“ mit „lieber bleiben lassen“ beantwortet werden. Gleitgel wird aus Wasser und einem Gelbinder. Deshalb kann es mehrere Gründe geben, weshalb das Gel nicht mehr angewendet werden sollte. Wer es trotzdem verwendet, kann als Frau riskieren, dass es mit der Scheidenflüssigkeit verbunden mit Sperma brennen und jucken kann. Kein angenehmes Gefühl und weitere Probleme können wie weiter unten beschrieben, auftreten.

Zur Liebe gehört auch das BeisammenseinZum einen kann es passieren, dass Gele, welche die Kondome nicht angreifen, doch nicht mehr so gut miteinander harmonieren und es zu Geschlechtskrankheiten oder einer Schwangerschaft kommen kann. Zum anderen kann es passieren, dass das abgelaufene Mittel Hautirritationen und Allergien auslösen kann, was sehr unangenehm ist. Auch Entzündungen können nicht mehr ausgeschlossen werden. Es kann auch passieren, dass sich im Mittel Pilze oder bzw. und Bakterien ansammeln können. Wenn es klumpt, sollte es auch umgehend weggeworfen werden, da es sonst nicht mehr richtig „flutschen“ kann, also nutzlos wird.

Gleitgel abgelaufen – schlimm wenn alles gut aussieht?

Ein weiterer Tipp ist, auf Augen und Nase zu vertrauen. Es kann sein, dass abgelaufenes Gleitgel anders riecht als sonst oder es gar anfängt, zu schimmeln. Dass es dann nicht mehr benutzt werden sollte, versteht sich von selbst. Am besten kauft der Nutzer ein Gleitgel mit Konservierungsstoffen, da es ohne diese Stoffe schneller schlecht wird. Auch silikonbasierte Gele halten länger als wasserbasiertes Gleitgel. Ganz wichtig ist auch, dass die Finger nicht direkt mit dem Gel in Berührung kommen, sondern das Gleitgel auf den Finger gelegt wird, denn durch die Finger oder andere Hautstellen können Bakterien ganz leicht in die Tube gelangen. Deshalb lieber kleinere Packungen kaufen, bevor die Großen nicht aufgebraucht werden können und im Müll landen. Wer dahin gehend sichergehen will, sollte das Gel in einen Seifenspender umfüllen und keinesfalls das Auslassventil berühren, so bleibt es länger haltbar und Bakterien haben keine Chance.

Auch wichtig ist, nicht nur auf das Verfallsdatum zu sehen, sondern besonders darauf, wie lange es noch benutzt werden kann, wenn die Tube zum ersten Mal geöffnet wurde. Steht da zum Beispiel 12M, bedeutet es, dass es nach dem Öffnen noch 12 Monate benutzt werden kann. Ist das Gel also insgesamt 18 Monate haltbar, ist diese Aussage nichtig, wenn sie geöffnet wurde. Sie verfällt also, bevor das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht wurde.

Auch die richtige Lagerung sollte beachtet werden. Auf keinen Fall neben oder gar auf der Heizung aufbewahren oder direktem Sonnenlicht aussetzen, sondern kühl und trocken lagern. Auf diese Weise ist gesichert, dass es nicht so schnell verfällt.

Wer das alles beachtet, kann sich ohne Sorgen seinem Spaß hingeben. Egal ob das Gleitgel zum Vaginal- oder Analverkehr benutzt werden soll oder ob Sexspielzeuge benutzt werden. Wenn das Verfallsdatum nur knapp darüber ist und die Tube noch zu war, kann es ohne bedenken benutzt werden. Ansonsten sofort wegwerfen, um negative Folgen zu vermeiden.